Architekturpreis der Stadt Chemnitz 2018

Die Stadt Chemnitz würdigt mit dem Preis besondere Verdienste und Leistungen auf dem Gebiet der Architektur. Mit dem Preis sollen aktuelle Beiträge herausragender architektonischer, städtebaulicher und freiraumplanerischer Qualität ausgezeichnet werden, die nachhaltig das Stadtbild prägen. Ausschlaggebend sollen nicht Umfang und Größe eines Bauprojektes sein, sondern die Qualität, Innovation und Komplexität der Aufgabenlösung.

Im Kontext der Preisverleihung soll die öffentliche Diskussion über qualitätsvolles Bauen gefördert werden, denn Baukultur im Sinne einer anspruchsvollen architektonischen Gestaltung des Stadtbildes ist eng mit der Lebens- und Standortqualität der Stadt verbunden.

Mit der Preisverleihung und der öffentlichkeitswirksamen Wertschätzung für Bauherren und Architekten / Entwurfsverfasser soll ein Maßstab für die Lösung von Bau- und Planungsaufgaben gesetzt und kommuniziert und zugleich ein Anreiz für eine Verstetigung des baukulturellen Niveaus geschaffen werden.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten/Entwurfsverfasser gemeinsam mit ihren Bauherren. Zugelassen sind Bauwerke, die im Stadtgebiet Chemnitz realisiert und seit dem 08.06.2013 fertiggestellt wurden.

Der „Architekturpreis der Stadt Chemnitz“ ist undotiert und wird im Turnus von drei Jahren vergeben.

Preisträger 2018

Neubau Firmensitz Intenta GmbH Chemnitz

Kategorie: Preisträger Neubau Firmensitz Intenta GmbH Chemnitz

Architekten: architekturkanal, Chemnitz

Bauherr: Intenta GmbH, Chemnitz

Umbau Hauptbahnhof Chemnitz

Kategorie: Preisträger Umbau Hauptbahnhof Chemnitz

Architekten: Grüntuch Ernst Architekten, Berlin

Bauherr: Verkehrsverbund Mittelsachsen

Sanierung DDR-Typenbau Chemnitz Kappel

Kategorie: Preisträger Sanierung DDR-Typenbau Chemnitz Kappel

Architekten: Schettler Architekten, Weimar

Bauherr: Wohungsbaugenossenschaft Chemnitz West eG

Anerkennungen 2018

Terra Nova Campus Förderzentrum für Körperbehinderte

Kategorie: Anerkennungen Terra Nova Campus Förderzentrum für Körperbehinderte

Architekten: hänel furkert architekten Partnerschaft I Dähne Architekten PartGmbB, Dresden

Bauherr: Stadt Chemnitz, Gebäudemanagement/Hochbau

TU Chemnitz, Neubau Laborgebäude MAIN

Kategorie: Anerkennungen TU Chemnitz, Neubau Laborgebäude MAIN

Architekten: Heinle, Wischer und Partner, Dresden

Bauherr: Freistaat Sachsen, SIB Niederlassung Chemnitz

Download der Pressemitteilung: Pressemitteilung (pdf)

Die Jury des Architekturpreises Chemnitz

Wir freuen uns, eine hochkarätige Jury präsentieren zu können.

Prof. Hilde Léon Architek­tin Berlin

Prof. Hilde Léon

Prof. Hilde Léon Geschäftsführerin léonwohlhage Gesellschaft für Architekten mbH, Berlin
  • Studium der Architektur an der Technischen Universität Berlin
  • Selbstständige Tätigkeit seit 1987
  • Seit 2000 Professorin an der Leibniz Universität Hannover, Fakultät für Architektur und Landschaftsplanung, Institut für Entwerfen und Gebäudelehre
  • Seit 2000 Mitglied in diversen Preisgerichten, Gremien u. a. Akademie der Künste Berlin, Gestaltungsbeirat Salzburg, Regensburg, Berliner Baukollegium und Aktivitäten als Kommissarin des Deutschen Pavillons der Architekturbiennale Venedig, Leiterin der Sommerakademie der Wüstenrot Stiftung

Amandus Samsøe Sattler Architekt München

Amandus Samsøe Sattler

Amandus Samsøe Sattler Founding Partner Allmann Sattler Wappner Architekten, München
  • Studium der Architektur an der Technischen Universität München
  • Selbstständige Tätigkeit seit 1985
  • Universitäre Tätigkeiten an der Semaine Internationale an der École Nationale Supérieur d’Architecture in Nancy
  • Vertretungsprofessur Fakultät für Architektur, Fachhochschule Köln von 2009-2013
  • Lehrauftrag für Architektur und Städtebau, Akademie der Bildenden Künste München von 2005-2015
  • Mitglied des Gestaltungsbeirats Stadt Wiesbaden und Stadt Oldenburg und des Präsidiums der DGNB
  • Ständige Teilnahme an internationalen Jurys, Workshops, Gastkritiken, Publikationen und Vorträgen
  • Mitgliedschaft im Bund Deutscher Architekten (BDA) und im Werkbund

Alexander Pötzsch Architekt Dresden

Alexander Pötzsch

Alexander Poetzsch Inhaber Alexander Pötzsch Architekten, Dresden
  • Studium der Architektur an der TU Dresden und der KTH Stockholm
  • Bürogründung Alexander Pötzsch Architekten in 2015
  • Mitglied im Arbeitskreis Junger Architektinnen und Architekten (AKJAA) des BDA
  • Stellvertretender Landesvorsitzender BDA Sachsen
  • Vorsitzender des ZEITGENOSSEN e.V. / Initiative für zeitgenössische Baukultur
  • Verschiedene Tutorien, Gastkritiken und Jurytätigkeiten

Axel Lohrer Landschafts­architekt und Stadtplaner München

Axel Lohrer

Axel Lohrer Geschäftsführer / Inhaber lohrerhochrein landschaftsarchitekten und Stadtplaner gmbh, München
  • Studium der Landespflege an der FH Weihenstephan.
  • Seit 1993 freischaffender Landschaftsarchitekt BDLA
  • Bürogründung locher.hochrein landschaftsarchitekten in Partnerschaft mit Ursula Hochrein
  • diverse Lehraufträge u. a. an der HS München | FB Architektur (Landschaftsarchitektur für Masterstudiengang)
  • Tätigkeit als Preisrichter
  • Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Aalen
  • Mitgliedschaft im Bund Deutscher Landschaftsarchitekten und in der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V.

Wolfgang Kil Architektur­kritiker und Publizist Berlin

Wolfgang Kil

Wolfgang Kil <Freier Architekturkritiker und Publizist
  • Studium der Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar
  • Redakteur verschiedener Fachmagazine (u.a. Bauwelt)
  • Kritikerpreis des BDA, Journalistenpreis der Bundesarchitektenkammer
  • Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste

Prof. Martin zur Nedden Vorsitzen­der des Stiftungs­rates der Stiftung sächsischer Architekten Dresden

Prof. Martin zur Nedden

Prof. Martin zur Nedden Direktor und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Urbanistik gGmbH
  • Seit 30.04.2014 Honorarprofessor für Stadtentwicklung und Regionalplanung an der Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig.
  • 2013-2006 Bürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bau Der Stadt Leipzig
  • 1984 – 2006 Beigeordneter in verschiedenen Kommunen, u.a. Unna und Bochum
  • Mitgliedschaften u.a. im Stiftungsrat der Stiftung Sächsischer Architekten, des Beirats Stadtumbau des Landes Sachsen-Anhalt, der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL), der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) , des Stiftungsrates der Bundesstiftung Baukultur, des Kuratoriums „Nationale Stadtentwicklungspolitik“, des SRL und weiteren Gremien

Prof. Dr. von Borczys­kowski Vorsitzen­der Henry van de Velde Gesellschaft Sachsen e.V. Chemnitz

Prof. Dr. von Borczyskowski

Prof. Dr. von Borczys­kowski Prof. em. Physik, TU Chemnitz
  • Physikstudium an der Uni Bonn und der Freien Universität Berlin
  • Tätigkeit im Ausland: Leiden (NL), New York, Grenoble, Canberra, Argentinien
  • Rektor TU Chemnitz (1997-2000)
  • Vorsitzender der Henry van de Velde Gesellschaft Sachsen e. V.
  • Teilnahme als Preisrichter: Kunst am Bau Vorlesungsgebäude TU Chemnitz; Kunst am Bau Physikinstitut TU Chemnitz; Wettbewerb „Marktbrunnen“ Chemnitz

Ständig anwesende, stellvertretende Preis­rich­terin: Antje Heuer
Architektin Leipzig

Antje Heuer Architektin

Antje Heuer Partnerin KARO* architekten Leipzig
  • Architekturstudium TU Dresden sowie journalistische Ausbildung
  • Bürogründung und Partnerin KARO* architekten Leipzig mit Prof. Stefan Rettich und Bert Hafermalz, Arbeit in den Bereichen Kommunikation, Architektur, Stadtentwicklung sowie an den Schnittstellen
  • Auszeichnungen u. a. in den Verfahren zum European Prize for Urban Public Space und zum Deutschen Architekturpreis
  • Journalistische und redaktionelle Tätigkeit, Texte und Kritiken zu Architektur und Stadtentwicklung
  • Lehrtätigkeit HTWK Leipzig zu Neuerer Architektur- und Kulturgeschichte/ Architekturkritik
  • Tätigkeit als Preisrichterin, u. a. in Verfahren zum Deutschen Fassadenpreis VHF und zum Architekturpreis des BDA Sachsen-Anhalt
  • Mitgliedschaft im Bund Deutscher Architekten und im Sachverständigenforum Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Leipzig

Termine

Veröffentlichung

08.06.2018

Breitstellung der Auslobungsunterlagen

08.06.2018

Rückfragen

bis 26.06.2018

Beantwortung der Rückfragen

bis 06.07.2018

Einreichung der Beiträge

bis 31.08.2018

Jurysitzung

24.09. – 25.09.2018

Preisverleihung

08.11.2018

Alle eingereichten Arbeiten werden öffentlich ausgestellt. Termin und Ort der Ausstellung werden rechtzeitig bekanntgegeben.